Land | Sprache

Das Studentenfutter zum Abbeißen

Wer kennt sie nicht, die Mischung aus Nüssen und getrockneten Früchten – kurz Studentenfutter genannt. Den Namen trägt der Snack angeblich, weil schon Studenten aus vermögendem Elternhaus sich bereits im 17. Jahrhundert  mit den damals teuer importierten Nüssen zu besseren Lernerfolgen pushten.  Den Beinamen Nervennahrung oder „Brainfood“ hat das Studentenfutter zu Recht, denn die vielen enthaltenen Nährstoffe sind wertvoll für Nerven und Gehirn. Die Trockenfrüchte liefern leicht verdaulichen Fruchtzucker, also Kohlenhydrate, die Energie spenden. Nüsse sind tolle Lieferanten von Omega-3-Fettsäuren. Die Fettsäuren machen fit und wirken sich positiv auf die Konzentration aus. Studentenfutter enthält zudem viele Mineralstoffe und Vitamine. Kalium ist wichtig für den Wasserhaushalt, Kalzium stärkt die Knochen und Magnesium trägt zu einer gesunden Muskelfunktion bei. Die Vitamine A und E wirken als Antioxidantien und haben somit eine zellschützende Wirkung. Diese Mischung hat es also in sich.

Richtig clever, wie man heute weiß. Doch so ganz passen die Tütchen nicht mehr in unseren mobilen Alltag, in dem es von der Arbeit direkt zum Sport oder vom Hörsaal zum Nebenjob geht. Mit RAWBITE gibt es die Zutaten vom Studentenfutter, also Nüsse und Früchte, als praktischen Riegel. Was damals schon gut war, ist heute mit RAWBITE optimiert und vor allem handlich. Die bunten Riegel sind die optimale Zwischenmahlzeit für alle, die sich eine ausgewogene Ernährung einfach machen wollen. Natürlich schmecken die Frucht-Nuss-Riegel auch richtig lecker.

Enjoy every Bite.